Montag, 28. Mai 2012

diy Badesalz mit bunten Streifen

Hallo Ihr Lieben!

Eine liebe Ferundin von mir hatte Geburtstag. Weil ich ihr zu Weihnachten schon einmal Badepralinen gemacht hatte, sollte sie nun etwas anderes bekommen. Also habe ich mich an mehrfarbigem Badesalz versucht. 
An das Seifenmachen traue ich mich ehrlich gesagt einfach  nicht ran.

So sah es nachher aus:


Beduftet habe ich es mit Lavendel-Parfümöl.
Die Schichten haben also alle den gleichen Duft, aber unterschiedliche Farben.

Damit während des Transports nichts durcheinander gerät, habe ich das Glas bis ganz nach oben befüllt.


Wie das geht ist eigentlich auch ganz leicht.

Zutaten:
600g Totes Meer Badesalz
90g Milchpulver
35g Öl
(Soja-, Jojoba-, Babyöl oder was Ihr gerne mögt. Auf den Eigengeruch achten.)
Duft
Farbe

Salz und Milchpulver in eine Schüssel geben und vermischen.
Öl schluckweise unterrühren. (Nicht auf einmal, sonst verklumpt es zu arg.)
Dazu dann noch Duft und Farbe geben.


Ich habe alle Zutaten zusammengemischt, mit einigen Tropfen Pafümöl beduftet und dann in drei Teile geteilt. Anschließend habe ich das Salz mit Lebensmittelfarbe gefärbt und im Ofen getrocknet.

Am Besten funktioniert das Färben, wenn die Mischung völlig trocken ist. Man kann sie dafür einfach über Nacht offen stehen lassen oder im Ofen bei 50°C trocknen. (Das dauert) Ich war zu ungeduldig und habe das Badesalz direkt gefärbt und dann ein Weilchen im Ofen getrocknet. Dadurch ist alles etwas krisselig. In meinem Badelsaz ist auch nur grobes Totes Meer Badesalz, etwas feineres lässt sich wahrscheinlich einfacher färben.


Wenn alles fertig ist, kann man das Salz recht einfach mit einem Trichter in Schichten in ein Einmachglas füllen. Anschließend habe ich noch ein Schildchen drangehängt.
Fertig. 


So ein Schildchen kann man natürlich auch viel schöner gestalten, allerdings hat mir dazu leider die Zeit gefehlt. Die Mengenverhältnisse können selbstverständlich angepasst werden. In dem Glas befindet sich auch nicht die ganze Menge, wie sie im Rezept steht.

Bei meiner Freundin kam das Badesalz super an.
Wie gefällt Euch die Idee? Habt Ihr schon mal Badesalz selbt gemacht? Welche Rezepte habt Ihr benutzt?
Hinterlasst mir gerne Links.

Kommentare:

  1. tolle idee :) danke fürs teilen!
    ich mache im moment eine blogvorstellungs-aktion. vielleicht hast du ja lust mitzumachen :)

    http://www.strangenessandcharms.blogspot.de/2012/05/win-blog-presentation.html

    lg

    dahi

    AntwortenLöschen
  2. Nachdem ich deine Seite ca. 2 Monate ständig offen hatte, weil ich das Rezept noch unbedingt machen wollte, hab ichs heut in die Tat umgesetzt. Herausgekommen ist ein sehr herrlich-duftendes Mango-Badesalz, dass schon ein paar Fans hat, denen ich es unbedingt auch machen soll :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie lieb, dass Du mir das schreibst! Ich freue mich sehr, dass es bei Deinen Freunden so gut ankommt!!
      VlG

      Löschen
    2. Also ich bin von den Sachen, die do so machst begeistert und hab schon den nächsten Tag offen (den mit den Badepralinen, bisher hab ich nur Badebomben gemacht. Ich hab noch Stearinflocken da, vielleicht misch ich da für etwas Schaum was unter). Hoffentlich brauch ich da keine zwei Monate, bis ich es nachgemacht habe XD

      Löschen
    3. Oh, da bin ich gespannt! Ich dachte, dass Fett den Schaum zerstört? Würde mich freuen, wenn Du mir erzählst, wie es geklappt hat. :)
      VlG

      Löschen