Montag, 8. Oktober 2012

Irisches Sodabrot backen

Hallo Ihr Lieben!

Vor einiger Zeit hatte ich eine tolle Backzeitschrift bei Ivy gewonnen. Endlich habe ich es geschafft etwas daraus zu backen! Schon als ich die Zeitschrift zum ersten Mal gelesen hatte, wollte ich unbedingt das Irische Sodabrot backen. Vor ein paar Wochen hat's geklappt. :-)

Zutaten:
175g Weizenmehl + Mehl zum Bestäuben
175g Vollkornmehl
1 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz
285ml Buttermilch (man kann auch Naturjoghurt nehmen)


So gehts:
1. Backofen auf 200°C vorheizen
2. Die Pulverzutaten (Mehl, Backpulver, Natron, Salz) in einer Schüssel vermischen.
3. In der Mitte eine Vetiefung drücken und die Buttermilch (oder Joghurt) dazugeben. 
4. Mit einem Holzlöffel gut verrühren und dann solange kneten, bis der Teig glatt ist. 
5. Den Teig zu einer Kugel formen und auf ein bemehltes Backblech lgen.
6. Mit einem Messer ein Kreuz in das Brot ritzen undmit Mehl bestäuben.
7. 30-35 Minutenbacken (oder so lange, bis das Brot beim Draufklopfen hohl klingt), danach auskühlen lassen.

Und nun noch ein paar Bilder für Euch :)

Nach dem Durchkneten.
Ein kleiner Tip: Nehmt Handschuhe zum Kneten, der Teig ist sehr klebrig.

Ab in den Ofen:


Fertig. Guten Appetit!

Mir hat das Brot gut geschmeckt. Und auch wenn es davon keine Bilder gibt, war es auch mit Wurst und Käse lecker. ;)

Kennt Ihr Sodabrot? Habt Ihr schon mal welches gegessen oder gebacken?
Freue mich auf Euer Feedback!

Kommentare:

  1. Das werde ich auf ALLE FÄLLE mal selber machen. Das sieht so lecker aus.
    Ich steh total auf frisches Brot aus dem Ofen.

    Danke fürs Zeigen. =)

    LG Tinks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war auch lecker!! :) Sag mir auf jeden Fall Bescheid, wenn Du es gebacken hast, oder schick mir einen Link. :) Bin ja neugierig, ob es Dir schmeckt! Würde mich sehr freuen!
      VlG

      Löschen
  2. hallo :-) ich studiere soziologie !!! aber ich bin eher lieber vom lernen genervt als vom nichts tun xD

    Liebste Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine gute Einstellung! Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg!
      Lg

      Löschen
  3. Hallo,
    auch diesen Link von dir hatte ich mehrere Wochen offen, weil ich das Rezept gerne nachbacken wollte.
    Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und werde es auf jeden Fall nochmal machen! Die Größe ist perfekt für einen Ein- oder Zweipersonenhaushalt, bei dem ein ganzer Laib Brot schimmelig werden würde.
    Ich könnte mir auch Kräuter oder Kümmel (wers mag zumindest) gut drin vorstellen. Werd ich mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch total lecker und mache es zwischendurch immer mal. :)
      Freut mich, daß es Dir geschmeckt hat!!

      Lg

      Löschen