Dienstag, 1. Januar 2013

Style up your kitchen

Hallo Ihr Lieben!

Frohes neues Jahr!!

Ich hoffe Ihr seid alle gut reingerutscht! An dieser Stelle sollten nun eigentlich Feuerwerkfotos folgen, aber ich hatte meine Kamera gestern abend nicht dabei. Blöd gelaufen, aber nicht mehr zu ändern. :(

Dafür kann ich Euch endlich mal zeigen, was ich im vergangenen August (!!!) in der Küche meines Zweitzuhauses gebastelt habe. Vielleicht ist Euch das im letzten Sommer auch aufgefallen. Auf soo vielen Blogs gab es plötzlich Bilder mit Aufklebeschildern für Einmachgläser für alle möglichen Zutaten und Gewürze. Und in meinem Kopf war der Gedanke geboren, daß ich sowas auch unbedingt brauche. 

Ich zeige Euch mal das Vorherfoto, dann wird Euch auch ganz schnell klar warum: 


Ein mittleres Chaos. Wir hatten die Wohnung zu dem Zeitpunkt noch nicht lang, ich bin zwar überwiegend am Wochenende und in der vorlesungsfreien Zeit hier, und T. ist an dieser Stelle eher genügsam, aber so konnte ich es nicht lassen. Also gesagt getan. An den PC gesetzt und Schildchen entworfen. Die fertigen Schildchen habe ich dann mit einem Laserdrucker auf wetterfeste, klare, selbstklebende Folie gedruckt, mit einer Schneidemaschine ausgeschnitten und aufgeklebt. 

Das klingt jetzt so, als wäre es eine Sache von 5 Minuten gewesen, war es aber leider nicht. Die ganze Aktion hat mich einige Tage auf Trab gehalten und zwischendurch auch sehr frustriert. Dinge selbst zu machen mag ich wirklich gerne, aber diese Klebeschilder haben mich Nerven gekostet. Im Nachhinein würde ich sie wohl eher bei Dawanda kaufen.... ganz ehrlich....wisst Ihr Bescheid!!

Und hier ist das Nachherfoto:
 

 Viel, viel besser, oder?! :)
Ich geb zu, daß ich ein paar Sachen noch an einer anderen Stelle verstaut habe, aber ich bin sehr zufrieden. Es sieht aufgeräumt, hell und freundlich aus. 
(Fotos habe ich erst abends gemacht, aber sonst ist es wirklich schön hell. ;) )

Hier sind noch zwei Handyfotos, die ich tagsüber gemacht habe.


Die Gewürzdosen sind DIESE und DIESE Größen von Celeber. Auf die Aufkleber habe ich selbstverständlich die Gewürznamen, und noch zwei, drei andere Worte wie Lieblingsgewürz, von Hand gefüllt, und ein paar Zahlen geschrieben. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Die Gläser für Mehl, Zucker, etc. sind DIESE und die kleinere Version von Korken. Auf die kleinen Gläser konnte ich am Ende leider nur die Namen der Zutaten kleben, da sie eine blöde Rundung haben und die Klebefolie ständig Falten geschlagen hat.



Habt Ihr auch manchmal den Drang etwas unbedingt zu brauchen oder machen zu müssen, was Ihr auf anderen Blogs seht? Wie bewahrt Ihr Eure Zutaten in der Küche auf??

Kommentare:

  1. Die weißen Dosen sehen wunderschön aus. Dafür hat sich die Mühe echt gelohnt.

    Und ja, auch ich sehe ganz oft Sachen auf Blogs, die ich gern nachmachen würde. Ich setzt mir dann immer Lesezeichen um es nachzubasteln, wenn ich Zeit habe. Aber am meisten verspüre ich den Drang bei Rezepten.

    Meine Vorräte sind nicht so schönverstaut, dafür hinter Türen, wo das Chaos nicht auffällt.

    LG Tinks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre eine Tür davor, hätte ich es auch nicht so schlimm gefunden....
      Lesezeichen mache ich mir auch immer!! Ansonsten würde ich den Überblick verlieren.

      lg

      Löschen