Freitag, 20. September 2013

Manhattan quick dry 60 seconds 17A - Nagellack

Hallo Ihr Lieben!

Wißt Ihr eigentlich wie schwierig es ist mit der linken Hand Fotos von der rechten Hand zu machen? Als ich die Bilder von diesem Nagellack geschossen habe, hab ich mir eine Macke in den Lack an der linken Hand gehauen. Kein großes Problem eigentlich, ich habe deshalb auch nicht ablackiert, denn soo genau schaut einem im normalen Leben keiner auf die Finger. 

Aber auf einem Blogfoto geht das natürlich gar nicht! Ihr wißt ja wie das ist!


Auf jeden Fall war es nicht nur ungewohnt mit links zu fotographieren, es war sogar richtig schwierig. Die meisten Bilder waren verwackelt und unscharf. Deshalb hat diese Bilder hier meine Mutter für mich gemacht.  ;)
*Vielen Dank*



Der Lack ist von Manhattan und heißt Quick dry 60 seconds 17A. Wunderbarer Name... Ich bin mir gar nicht so sicher, ob es ihn noch gibt. Er hat ein paar Glitzerpigmente, ist eigentlich klar und schimmert doch etwas bläulich.

Diese Farbe ist die einzige, die ich von Mahattan besitze. Der Lack ist einfach in der Anwendung
Ich mag ihn ganz gerne, benutze ihn aber dich zu wenig!

Wie gefällt Euch die Farbe? Habt Ihr einen ähnlichen Lack? Und was haltet Ihr von den Manhattan Lacken im Allgemeinen?

Dienstag, 17. September 2013

Outfit zum 70. Geburtstag


Hallo Ihr Lieben!

Erinnert Ihr Euch noch? Ende Juli und Anfang August war es so mega heiß!
Meine Tante hat zu diesem Zeitpunkt ihren 70. Geburtstag gefeiert.
Ein Kleid war also angesagt:


 Ich hatte nicht viel Zeit für Fotos, konnte aber mit dem Handy zwei Schnappschüsse im Hotelzimmer machen. Ich mag das Kleid. Es ist von Esprit, von vor zwei oder drei Jahren. :)

Ich hatte die Haare hochgesteckt, schwarze Riemchenschuhe mit ca. 6 cm Absatz und schwarzen Perlenschmuck dazu an.


Was tragt Ihr zu runden Geburtstagen der Familie? Eher etwas schickeres oder die ganz normale Jeans?

Montag, 16. September 2013

Essie Lilacism - Nagellack



Hallo Ihr Lieben!

Ich hoffe es geht Euch allen gut? Hier war es mal wieder etwas ruhiger, Ihr kennst das ja. ;)
Dafür gabs auf meinem anderen Blog ein wenig zu lesen und ich war recht fleißig bei Instagram. 

Wie immer bin ich mit meinen Fotos und der Zeitschine hinterher, aber Nagellack ist ja zum Glück relativ zeitlos...
 



Diese Farbe ist Lilacism von essie. Je nach Lichteinfall wirkt sie lila oder fliederfarben. Die Bilder sind von Juli diesen Jahres, für mich ist Lilacism auch eher eine Frühlings- oder Sommerfarbe. Ich habe eine Schicht Rock Solid, zwei Schichten Lilacism und eine Schicht Good to go verwendet.
(alle von essie)

Die Haltbarkeit war wie immer gut. Je nach Belastung halten die essie Lacke bei mir 3 Tage oder auch schon mal eine Woche durch. Dieses Lila gefällt mir allerdings an anderen immer besser als an mir selbst. Was meint Ihr? Gefällt Euch die Farbe? Habt Ihr diesen Lack?

Und was ist Eure absolute Lieblingsfarbe für den anstehenden Herbst?


Donnerstag, 5. September 2013

Meine Ballerina tanzt nicht mehr für mich - Erfahrungsbericht Texi Ballerina



Hallo Ihr Lieben!

Leider findet man im Internet nicht viel zu der Nähmaschine, deshalb möchte ich Euch von meinen Erfahrungen erzählen. Voller Freude hatte ich Euch in diesem Post von meiner damals neuen Texi Ballerina erzählt. Sie war optisch sehr schön und ich war sehr stolz.
Schon nach kurzer Zeit fing sie allerdings an mich zu nerven. Der Oberfaden verhakte sich immer wieder im Greifer und ich mußte ständig die Bodenplatte abschrauben umdas Fadengewirr zu lösen. Das passierte mir teilweise 5-6 Mal während einer einzigen Naht. Anfangs dachte ich noch, daß das Problem vor der Nähmaschine sitzt. Ich wendete alle Informationen und Tricks an, die ich im Netz finden konnte, aber nichts half. 

Kurze Zeit später fing der Fußanlasser zu spinnen. Zu Beginn wurde er manchmal nicht richtig erkannt, mnchmal mußte man vorsichtig am Kabel drehen, bis es klappte. Dann nähte die Maschine auch weiter, obwohl ich das Pedal gar nicht betätigte. Irgendwann funktionierte es gar nicht mehr. Ich war schon sauer, wollte meine Sachen aber wenigstens mit dem Start/Stopp Knopf fertig nähen. Leider gab es hier die gleichen Probleme, die Maschine nähte, obwohl ich die Stopptaste gedrückt hatte. 

Das nächste Problem folgte schnell. Das Aufspulen des Unterfadens wurde nicht automatisch gestoppt. 

Ich schickte die Maschine zum Händler, dieser schickte sie ins Werk und ca. 4 Wochen hatte ich sie zurück. Die bemängelten Fehler waren weitestgehend repariert. Nur das Problem mit dem vehakenden Oberfaden im Greifer blieb. Ich nähte dann wieder ein paar Tage und mußte meine Nähprojekte wieder unterbrechen. Die Ballerina nähte anstelle eines ganz simplen Zick-Zackstiches irgendwelche anderen Stiche. 
Inzwischen war ich von der Maschine so genervt, daß ich dem Händler schriebm daß ich vom Kauf zurücktreten möchte. Zwei Elektronikfehler in solch kurzen Zeitabständen können nicht sein. Plus das Problem mit dem Umlaufgreifer. Er akzeptierte meinen Wunsch und zahlte mir mein Geld zurück. 
Das Ganze ist wirklich schade, denn das Preis-Leistungsverhältnis war toll, wenn alles funktioniert hätte... Die Suche nach einer neuen Maschine begann und es war echt nicht leicht für mich, mich zu entscheiden. Ich verrate schon mal so viel: es ist eine Brother Nähmaschine geworden und ich freu mir gerade ein Loch in den Bauch.  :)


Die Sachen, die ich noch mit der Ballerina genäht habe, versehe ich mit einem Hinweis dazu.
Welche Nähmaschinen habt Ihr? Habt Ihr auch schon Ärger mit Euren Maschinen gehabt?

Dienstag, 3. September 2013

Selbst genäht - Handyladetasche aus Filz

Hallo Ihr Lieben!

Immer wenn ich unterwegs bin, habe ich mein Handyladekabel dabei. Oder besser gesagt, ich habe einfach IMMER ein Handyladekabel dabei. Seitdem ich ein Smartphone besitze, habe ich das Gefühl, daß es ständig geladen werden muß. Früher reichte es die Handys einmal in der Woche zu laden, heutzutage unvorstellbar. Ich will gar nicht sagen, daß es früher besser war, im Gegenteil! Ich weiß schon gar nicht mehr, wie ich ohne mein Smartphone ausgekommen bin!! ;)

Mein Handy wird jeden Abend über Nacht an den Strom gehängt. Zu Hause ist das ja auch kein Problem. Ich ärgere mich aber oft darüber, daß Steckdosen auf Gürtelhöhe oder höher an der Wand angebracht sind und man keine Möglichkeit etwas abzulegen. Besonders blöd ist, daß zumindest mein Ladekabel zu kurz ist, um das Telefon auf dem Boden abzulegen. Und ganz ehrlich, ich bin auch besorgt, daß jemand drauf tritt. 

Die Lösung:


Ganz zu Beginn, als ich meine Nähmaschine die ersten zwei Male benutzt hatte, habe ich im Internet ganz oft Handyladetaschen gesehen. Ich wollte es aber ganz einfach haben und mich nicht direkt mit Patchwork oder Zackenlitzen oder anderen komplizierten Dingen beschäftigen oder viele verschiedene Stoffe zusammennähen. Deshalb hatte ich mich für eine einfache dicke Filzplatte entschieden.

Genäht mit der Texi Ballerina

Ich hatte ein Schnittmuster von Dot-Desings.de das man damals noch kostenlos herunterladen durfte. Wenn Ihr ein wenig bei Google stöbert, bekommt Ihr aber andere kostenlose Schnittmuster für die Ladetaschen.


Wie findet Ihr die Idee? Wäre das auch was für Euch?

Sonntag, 1. September 2013

Badepralinen mit Lavendelblüten und Melonenduft

Hallo Ihr Lieben!

Kennt Ihr das? Ich mache eigentlich ständig Fotos von allen möglichen Dingen. Meistens mit der Intension die Bilder zu bloggen oder bei Instagram zu zeigen. Im Endeffekt endet es damit, daß ich die Bilder horte und eine ganze Menge Wasser den Rhein runter fließt, bis ich sie endlich hochlade. Also kennt Ihr das auch?? Ich könnte jetzt versprechen, daß ab heute alles besser wird, aber man soll ja nichts versprechen, was man nicht halten kann.

Auf jeden Fall wollte ich Euch die Bilder von den Badepralinen zeigen, die ich vor längerer Zeit verschenkt habe.


Es gab Lavendelherzen und -blumen und Melonenrosen. Die Lavendel-Badepralinen finde ich besonders toll. Die Farbe färbt das Badewasser leicht blau und die Blüten schwimmen an der Oberfläche herum. Mag ich! :)

Allerdings sollte man ein kleines Sieb mitschenken, denn die Blüten müssen abgeschöpft werden bevor das Wasser abgelassen wird. Ansonsten kann der Abfluß verstopfen und das Geschenk wäre dann vielleicht nicht mehr so gelungen. ;)


Verpackt habe ich sie in durchsichtigen Tütchen und habe jeweils eines meiner Schildchen drangehängt. 


Habt Ihr die Badepralinen inzwischen ausprobiert oder verschenkt? 
Mögt Ihr sie und wie waren die Reaktionen der Beschenkten?

Rezept HIER
Schilchen HIER