Mittwoch, 21. Mai 2014

Meine Erfahrungen mit Deos ohne Aluminium - Seba Med Balsam Deo sensitiv für besonders empfindliche Haut

Hallo Ihr Lieben!

Momentan hat mich das reale Leben absolut im Griff. Ich hätte genug Ideen und auch genügend gesammelte Fotos auf der Festplatte, aber aktuell steht mein persönlicher Akku auf Notstrom wenn ich nach Hause komme....

Zwei der schon länger angesammelten Fotos sind von einem weiteren Deo ohne Aluminium, das ich schon vor längerer Zeit ausprobiert habe. 

Zu meinen Erfahrungen mit anderen Deos ohne Aluminium kommt Ihr über das Inhaltsverzeichnis unter dem Label Deo ohne Aluminium.

Der Seba Med Balsam Deoroller sensitive ist zum Beispiel in der dm-Drogerie erhältlich. Den genauen Preis habe ich nicht mehr im Kopf, aber es waren ca. 3€ die ich bezahlt habe.

Ehrlich gesagt gibt es zu dem Deo von meiner Seite aus nicht besonders viel zu sagen. Es hat nach ziemlich kurzer Zeit einfach versagt. Für ein Deo, oder vielmehr den Träger natürlicheine Katastrophe. Schweißgeruch ist ja nicht unbedingt eine Eigenschaft, mit der man unter Freunden oder Kollegen gerne in Verbindung gebracht wird.

Abgesehen von der schlechten Wirksamkeit, die es bei mir zeigte, fand ich auch den Geruch in Verbindung mit der Haut eher muffig. Und da ich das Deo dann doch mehrere Tage lang ausprobiert habe, fiel mir auch auf, daß es brennt, wenn man es auf frisch rasierte Achseln aufträgt.

Für mich ist es keine Alternative.
Ich habe es verschenkt und auch die Beschenkte war leider nicht zufrieden.

Über meine Tests mit weiteren Deos ohne Aluminium werde ich natürlich wieder berichten.
(Dabei sind noch die Deos von Wolkenseifen, CD und Soapwalla)
Kennt Ihr das Seba Med Deo? Habt Ihr es ausprobiert? Welche Deos ohne Aluminium habt Ihr getestet und welche gefallen Euch besonders gut?

Donnerstag, 1. Mai 2014

Liebster Blogaward

Hallo Ihr Lieben!

Ich wurde von Essence Freak mit dem liebsten Blogaward getagged. :)

Hier sind die Fragen und meine Antworten:

1. In welchen Sprachen hast du mindestens Grundkenntnisse oder sprichst sie sogar fließend? 
Ich spreche ganz gut Englisch. Fließend ist eine andere Sache, denn Fachenglisch in vielen Bereichen ist schon oft sehr speziell. 
Was den normalen alltäglichen Gebrauch, ein normales Gespräch angeht, fühle ich mich sicher und nach einer kurzen Warmlaufzeit habe ich keine Probleme und auch keine Scheu.
Französisch ist schon schwieriger. Ich habe die Sprache in der Schule gelernt und hatte auch gute Noten, aber wenn ich es sprechen müßte, müßte ich schon nachdenken. Ich verstehe einiges und würde auch nicht verhungern, aber ich fühle mich nicht besonders sicher in der Sprache.
Ich habe auch mal ein paar Worte Ungarisch gelernt, aber das habe ich alles vergessen und es ging auch nicht über die absoluten Basics hinaus. ;)
 
2. Wo warst du zuletzt im Urlaub? 
Mallorca. Und ja, ich habe Euch noch ein paar Eindrücke vorenthalten, aber ich zeige Euch noch mehr Bilder, versprochen. 
 
3. Was denkst du, welches Land wird diesen Sommer Weltmeister?
 Na wir, wer sonst! ;)
 
4. Bist du eher der naturwissenschaftliche oder der Sprachen -Typ?
Hm, schwierig zu beantworten. Ich denke ursprünglich war ich eigentlich eher der Sprachentyp. In Mathe und Physik war ich eher mittelmäßig und in der Oberstufe ehrlich gesagt eher schlecht. Sprachlich war ich damals richtig gut. Durch das Studium wurde ich aber gezwungen Mathe, Physik, Chemie und noch so einige andere naturwissenschaftliche Fächer zu lernen, was auch ganz gut geklappt hat. Sprache kam da eher kurz. Das beweißt aber meine Theorie, daß man in Dingen gut sein kann, die einem nicht so arg liegen oder sie man nicht mag, wenn man einen Sinn oder Nutzen darin sieht.
 
5. Basketball, Volleyball oder Fußball? 
Wenn ich selbst spielen soll, dann Basketball. Mit meinen Nichten und Neffen auch mal Fußball.
 
6. Welcher Bestandteil deines täglichen Make-ups ist dir am wichtisten/ au welchem würdest du nicht verzichten wollen?
Wieviele darf man da nennen? Also im Sommerurlaub komme ich mit Mascara und Augenbrauengel zurecht. Ansonsten würde ich gerne noch Puderfoundation oder ein Mineralpuder ergänzen. Mit den drei Produkten kann ich aber ohne sonstiges gut leben.
 
7. Umweltschützer oder kleiner Umweltverschmutzer?

Ich trenne ordentlich meinen Müll und werfe nichts auf die Straße... Licht lasse ich nicht unnötig brennen und ich heize im Winter nicht aus dem Fenster...

8. Wer braucht länger im Bad? Mann oder Frau?


Bei uns zu Hause? Ich!
Ich kann aber auch ganz fix sein, wenn es drauf ankommt. Siehe Punkt 6 und 11.
 
9. Größte Shoppingsünde?

Bin mir keiner bewußt. ;)
 
10. Abschminktücher oder Reinigungsmilch/-schaum?

Mizellenlösung
 
11. Ungeschminkt aus dem Haus- geht das?

Na klar! Ist auch keine Seltenheit, gerade wenn ich frei habe, 
bin ich nicht immer motiviert mich zu schminken und gehe auch so einkaufen oder tanken..... 
Ich gehe auch ungeschminkt an die Uni und auch arbeiten. Aber ich gebe zu, daß  ich dann schon gerne wenigstens Mascara trage.
Fazit: es ist kein Problem, aber es gibt Situationen, in denen ich doch lieber geschminkt bin. ;)