Samstag, 17. Januar 2015

Meine Erfahrungen mit Deos ohne Aluminium - Soapwalla Deocreme

Hallo Ihr Lieben!

Ich schulde Euch noch den bisher letzten Test in meiner Reihe über Deos ohne Aluminium. Die Deos, die ich Euch bereits vorgestellt habe, findet Ihr unter dem Label "Deos ohne Aluminium" im Inhaltsverzeichnis rechts.


Es geht um die Deocreme von Soapwalla. Bestellt habe ich sie über Amazingy. Sie ist das teuerste Aluminiumfreie Deo, das ich bisher getestet habe. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, kostet es ca. 12 Euro.

Der Duft ist etwas gewöhnungsbedürftig für mich. Das Deo riecht nach Kräutern und irgendwie sticht für mich eine sehr starke Lavendelnote hervor. Der Duft verfliegt auch nicht so richtig, zumindest nehme ich ihn den ganzen Tag lang war. Ich will ehrlich sein, ich mag den Duft nicht.

Die Konsistenz der Deocreme ist sehr fein, fast schmelzend. Die Achselhaut wird gut gepflegt, kein Austrocknen mehr. In den Shirts entstehen keine gelben Ränder und es weißelt auch nicht, was beim Ankleiden ja mal blöd sein kann.
Doch kommen wir mal zum eigentlich interessanten Teil der Geschichte: Kann es was? Ich finde ja! Es hält perfekt durch. Bei mir hat es bereits Sport, eine Klausurenphase, eine stressige Klausur selbst (kein Angstschweiß ;) ), harte und anstrengende Arbeitstage und eine Städtetour überstanden. Das hat bisher keins der anderen aluminiumfreien Deos geschaft, die ich Euch vorgestellt hatte. Ich bin schwer beeindruckt.

Mein Fazit: Es ist das wirklich beste Deo ohne Aluminium, das ich bisher ausrobiert habe. Der einzige negative Kritikpunkt für mich ist der Geruch. Ich habe bereits eines der Pöttchen geleert und trotz des Duftes ein neues bestellt. Soweit ich weiß soll es aber inzwischen noch ein weiteres Deo von Wolkenseifen geben, das einen anderen Duft bekommen hat.

Generell muß ich aber zugeben, daß mich Schweißflecken stören. Irgendwie kann ich mich damit nicht so richtig anfreunden. Deshalb benutze ich im Wechsel immer noch ein Antitanspirant.

Wie macht Ihr das mit den Schweißflecken? Kennt Ihr schon das neue Deo von Soapwalla und könnt mir den Duft beschreiben? Habt Ihr die Deos von Ponyhütchen probiert? Welches ist Euer liebstes Deo ohne Aluminium?

Kommentare:

  1. Die Schweissflecken handhabe ich relativ pragmatisch: schwarze Oberteile, dann sieht man nix. Schwitzen ist nun mal natürlich, wenn auch leider in unserer Gesellschaft nicht anerkannt, ja verpönt.
    Die Deos von Ponyhütchen habe ich schon ausprobiert und auch auf meinem Blog vorgestellt. Kurz zusammengefasst, stehen sie denen von Wolkenseifen in nichts nach. Anfänglich waren sie zwar etwas gar flüssig, doch ist da die Rezeptur verbessert worden. Ich verwende die Deocremes im Wechsel und bin mit beiden Marken sehr zufrieden.
    Das Soapwalla Deo habe ich ebenfalls und hadere ähnlich mit dem Duft. Bisher habe ich es nur an freien Tagen verwendet, da ich die Note doch etwas gar speziell finde. Von einem neuen Deo weiss ich leider nichts genaues, bin aber genauso gespannt wie Du, da ich die Konsistenz und die Wirkung total gerne mochte.
    Meine liebsten aluminiumfreien Deocremes sind die von Wolkenseifen und Ponyhütchen. Beide Marken mag ich gerne und möchte nicht mehr ohne sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deinen ausführlichen Kommentar! :)

      Ich stimme Dir zu, daß Schwitzen normal ist, aber dennoch mag ich Schweißflecken einfach nicht. Ich befürchte, das bekomme ich nicht aus mir heraus. Dennoch bin ich weiter offen für das Thema und nutze die aluminiumfreien Deos ja auch sehr gerne. Nur eben nicht an jedem Tag...
      Die Deos von Wolkenseifen hatte ich ja schon mal vorgestellt, die sind bei mir leider nicht so wirkungsvoll. Ich schaue aber gleich mal nach Deinem Bericht über Ponyhütchen! :)

      Daß es eine neue Duftvariante geben soll, hatte ich mal bei Allerleijulchen aufgeschnappt. Gefunden habe ich ansonsten aber auch nichts weiter dazu. Schade. Bin aber beruhigt, daß ich nicht die einzige bin, die den Geruch nicht so gerne mag.

      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Das ist auch ein Prozess, der seine Zeit braucht. Zu Hause oder auf Festivals ists mir auch eher egal als auf Arbeit.
      Ich bin total gespannt auf die neue Duftvariante, je nachdem wie die ist, werde ich sie mir sicher zulegen.

      Löschen
  2. Hi Lyndywyn, ich verwende auch nur aluminiumfreie Deos und hab mich schon quer durch die Drogerie getestet, aber das einzige, das ich wirklich mochte, nämlich das vom Body Shop, gibt es leider nicht mehr. Ich hab zwar noch Restbestände gehortet, aber auch die gehen irgendwann zu Ende... :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das vom Body Shop kannte ich gar nicht.... In der dm Drogerie gibt es aber zwei neue von Nivea. Eins davon hab ich schon probiert, das andere steht in der Warteschlange. Ich muß aber sagen, daß ich positiv überrascht bin. Vielleicht sind die was für Dich?
      Lg

      Löschen
  3. ACHTUNG: Soapwalla Deocreme ist NICHT Aluminiumfrei!!! Die Deocreme enthält Kaolin, dessen Hauptbestandteil Kaolinit, eine Aluminiumverbindung mit folgender chemischen Summenformel ist: Al4[(OH)8|Si4O10].

    Ich will die Deocreme nicht schlecht machen, aber wenn mit "aluminiumfrei" geworben wird und dann ist Kaolin enthalten, empfinde ich das als "Verarsche"!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Einwand, Anonym. Die Aluminiumverbindung in der Tonerde ist Aluminiumhydrosilikat. Letztendlich muß jeder selbst für sich entscheiden, ob er Aluminiumverbinungen in Deos nutzen möchte oder nicht und welche der Verbindungen man für schädlich erachtet.
      Viele Grüße

      Löschen